Feldbach Ducks erreichen sensationell Platz 3 beim stark besetzten Stahlpokal in Linz


Nach dem Meistertitel in der NHL Graz im Playoff der Gruppe C/D reisten die Feldbacher Ducks zum Saisonabschluss zum Stahl-Pokal in Linz.

Aufgrund der starken genannten Mannschaften verstärkten sich die Enten für das 3 Tagesturnier mit Manuel Voglsinger vom ATSE Graz und dem Tschechen Petr Zemanek.

Die Ducks starteten gut in das Turnier, mit Siegen gegen die Cannibals Graz und EHC Donaufeld Dragons aus Wien. Danach erkämpften die Ducks ein Unentschieden gegen den Gastgeber EHC Tornados Linz. Beim Samstagabendspiel ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer EC Newcomers aus Tirol. Nach hartem Kampf in einem sehr physisch geführten Spiel mit harten Checks auf beiden Seiten trennten sich beide Teams mit einem 2:2 Unentschieden. Somit benötigten die Feldbacher einen Sieg im letzten Gruppenspiel gegen die Black Caps aus Graz, um in das Halbfinale einzuziehen. Die Enten nahmen auch diese Hürde mit einem 1:0 Erfolg und standen unter den Final Four.

Im Halbfinale spielten die Ducks gegen den Gruppensieger der Gruppe B, die Plainfeld Predators, eine Mannschaft bestehend aus Letten, Deutschen und Salzburgern. Nachdem die Predators bis 7 Minuten vor Schluss 3:0 führten, schienen die Chancen auf einen Finaleinzug der Ducks gering. Doch die Enten gaben nicht auf und kämpften sich dank einer kollektiv starken Leistung zum 2:3 heran. Allerdings sollte der Ausgleich trotz aller Bemühungen mit 6 Feldspielern nicht mehr gelingen.

Im Spiel um Platz 3 trafen die Feldbacher abermals auf die physisch starken Newcomers aus Tirol. Diesmal konnten die Ducks ihre Schnelligkeit ausspielen und besiegten die Tiroler klar mit 5:1. Somit erreichten die Feldbach Ducks dank einer kollektiv, geschlossenen guten Leistung über alle 7 Turnierspiele den starken 3. Platz.

Dieser Erfolg ist nach dem Meistertitel ein gebührender Abschied für die Feldbach Ducks in die Sommerpause. Die Enten werden im August die Saisonvorbereitung beginnen.

Mehr Infos unter http://www.stahl-pokal.at/